neues projekt der xj 650 cafe racer

Neues Projekt: Der XJ 650 Cafe Racer

Ach verdammt, ich werde meine XJ so oder so nicht zu einem guten Preis los, also bleibt sie halt bei mir und wird nun ein wenig gepimpt. Cafe Racer fand ich ja schon immer scharf und ich denke die XJ bietet eine recht ordentlich Basis für dieses Vorhaben. Auf jeden Fall bedeutet der Umbau bei der XJ eine starke Veränderung der Optik, denn im Serienzustand ist die 650er doch eher eine Wuchtbrumme. Ich möchte das Motorrad aber so weit wie möglich auf das Wesentliche reduzieren.

Im groben stelle ich mir meinen XJ 650 Cafe Racer so vor:

Die wesentlichen Elemente des Motorrads, also Tank, Schutzblech und Heck sollten aus blankem Metall sein. Da ich mir Aluminium allerdings nicht leisten kann (ein Tank allein kostet um die 1.000 €), werde ich die Teile entlacken, polieren und dann mit Klarlack versiegeln.

Die Originallampe wird durch ein Chromteil mit Klarglas ersetzt und durch Universalhalter aus dem Zubehör gehalten, wobei Tacho und Drehzahlmesser erhalten bleiben, da die Einheit im Original schon nett aussieht. Der Lenker wird durch einen formschönen und rückschädigenden M-Lenker ersetzt, den neue Schaltereinheiten zieren, die nur die wesentlichen Funktionen sicherstellen und sehr oldschool sind.

Die Sitzbank wird der heikelste Teil des Umbaus, denn ich weiß noch nicht, ob ich das Rahmenheck dafür kürzen muss, oder es so geht. Dann bleibt auch noch die Frage, ob ich eine passende Sitzbank mit Höcker finde, oder ob ich mir selbst etwas aus Blech und GFK bauen muss. Komfortabel wird es auf jeden Fall nicht, aber ein Cafe Racer ist ja auch nichts zum touren, sondern eher was für die Hausstrecke.

Der hintere Kotflügel muss natürlich auch verändert werden, hier werde ich versuchen etwas unlackiertes zu bekommen, was irgendwie passt. Das Originalrücklicht muss natürlich eh runter und wird durch ein oldschool Lukas Teil ersetzt.

Am Motor werden alle Deckel entlackt, poliert und mit Klarlack konserviert, der rest des Motorblocks wird komplett geschwärzt, oder ich lasse ihn im “ich wurde benutzt” Stil wie er ist. Vielleicht ist das sogar besser, dann ich finde man darf einer Maschine ansehen, dass sie bereits 100.000 Km auf dem Buckel hat.

Die Seitendeckel werden entfernt und alles was dahinter ist in einen nicht sichtbaren Bereich verlegt. Wenn es möglich ist, werde ich auch den Luftfilterkasten entfernen und auf Sportluftfilter umrüsten, was aber davon abhängig ist, ob ich Erfahrungswerte zusammenkriege, wie ich den Vergaser umbedüsen muss, damit die Maschine auch vollgasfest läuft.

Dann kommt natürlich noch wie bei jeder meiner Motorräder schön Pornoband (ThermoTec) um die Krümmer (schwarz), die Auspufftöpfe werden wie auch Teile des Rahmens schwarz matt lackiert. Und dann gibts noch eine schön pornöse Fußrastenanlage zur Förderung der sportlichen Sitzhaltung und fertig ist die Schüssel.

Natürlich werde ich während des Umbaus auch einige Dinge überholen, z.B. die Bremskolben vorne müssen mal neu und die Felgen aufgearbeitet oder ausgetauscht werden, da der Lack doch schon etwas mau ist. Auch eine Umrüstung auf Speichenfelgen habe ich noch im Hinterkopf, die von der XJ 650 Maxim sollen passen, aber da muss auch der TÜV mitspielen.

Hach, es wird schon schön, irgendwas brauche ich ja auch mal wieder, worüber ich schreiben kann. Die KLX ist ja (bis auf die Heizgriffe) erstmal fertig gestyled und die Diesel ist im Winterschlaf. Und irgendwie bin ich beim verfeinern der KLX richtig auf den Geschmack gekommen ein Motorrad zu individualisieren. Da habe ich bei der XJ ja nun jede Menge Möglichkeiten.

Abgestempelt unter , , , ,
5 Leute haben was dazu gesagt und 1700 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

5 Antworten

  1. Cool!

    Hört sich an, als würde das ein echt scharfes Teil werden!

    Freu mich schon auf weitere Berichte und natürlich auf ein Cafe-Race nächstes Jahr. 🙂

    [Antworten]

  2. nanno

    schrob am 05 Nov 2010 um 20:36

    Servus Marc,

    Hauptdüsen ca. 15Punkte größer (so als Anhaltswert) und am Besten Duplex-Filter von K&N verwenden.

    Funktioniert bei mir bei der Kawa Z1000J hervorragend – und die CV-Vergaser funktionieren sowieso alle gleich!

    Grysze

    Greg

    [Antworten]

  3. Hallo aus München

    Dein Objekt wird sicher ein Hingugger und bin mal gespannt was

    draus wird. Ich habe meinen Cafe-Racer schon fertig mit Speichenfelgen und alles mit Tüv.Ich habe nur noch das Problem mit dem Rost im Tank , weil ich ihn umgeschweist habe . Du kanst in dir anschauen im Forum und im Frühjahr auf der Straße.

    Also viel Glück und gute Ideen bei der bastelei.

    Gruß , Lothar

    PS: Ich hätte noch einen vercrhomten Ventildeckel (XJ650)der passt nicht auf den 750er/Seca Kopf.

    [Antworten]

  4. @ErnieTrölf: Das Ding muss dann ausgiebig im ODW getestet werden. 😉

    @nanno: Danke für den Tipp, ist schonmal ein Anhaltspunkt.

    @Lothar: Na da bin ich ja gespannt. Das mit den Speichenfelgen habe ich schon gelesen, klasse Sache! Wegen dem Ventildeckel melde ich mich per Mail, meiner ist nämlich total verranzt… wäre eine gute Sache.

    [Antworten]

  5. Mathias

    schrob am 17 Nov 2010 um 20:56

    Hi,

    also der Umbau wird bestimmt cool. Bei den Felgen kann ich dir was zu sagen. Solange die Felgen nicht poliert sind ist das kein Problem. Seit 2008/2009 sind polierte felgen nur erlaubt wenn sie vom Hersteller geliefert werden. Sollten die Felgen von einem ähnlichen Modell sein, brauchst du ein bestätigung des Herstellers das du die auch auf dem Modell fahren darfst. Sollten Sie nicht poliert sein ist das kein Problem^^.

    Ach ja, wenn du das Heck kürzt kann der Tüv zickig werden wenn das unsauber getrennt wurde. Da kann er dir auch die Plakette verweigern 🙁 da also ordentlich arbeiten^^

    Gruß

    Mathias

    [Antworten]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>