motorrad spam blog ridexperience von alex ride

Motorrad SPAM Blog “ridexperience” von Alex Ride

Tja, traurig, aber wahr, nun wird die doch eher überschaubare Szene der Motorradblogger vom ersten kommerziellen Firmen Blog beeinträchtigt. Im Blog “ridexperience” schreibt ein gewisser Alex Ride mehr oder minder Plump für die Firma Metzeler und die Vorzüge ihrer Produkte. Dagegen ist erstmal nichts zu sagen, es ist ja eigentlich sogar erfreulich, dass Firmen, die mit dem Thema Motorrad zu tun haben, endlich mal das sogenannte Web 2.0 entdecken.

Was im Web 2.0 allerdings gar nicht gut ankommt, dass muss Herr Alex Ride wohl noch lernen: Spammen geht gar nicht. Ich habe von Mr. Ride bereits mehrfach unerwünschte E-Mails erhalten, die als persönlicher Newsletter aufgemacht waren. Und bereits mehrfach habe ich sehr freundlich per E-Mail darum gebeten, mich aus dem Verteiler zu löschen, da es auf der Webseite selbst keine Möglichkeit gibt sich irgendwo auszutragen – wobei ich mich nicht erinnern könnte, mich irgendwo eingetragen zu haben.

Nun habe ich heute erneut eine dieser unerwünschten Werbemails erhalten und ich muss sagen: Langsam nervt es mich ziemlich an. Opt-In Jungs, schonmal gehört? Da reagieren einige Leute echt allergisch und Metzeler ist ja nicht der einzige Reifenhersteller den es so gibt, capiche?

Ich weiß schon, warum Blogger lieber unter sich bleiben und von den kommerziellen Firmenblogs nicht viel halten… weil die wohl die Netiquette nicht lesen und nur so tun, als könnten sie web zwo punkt null.

Abgestempelt unter ,
9 Leute haben was dazu gesagt und 262 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

9 Antworten

  1. Ich bekomme die Mails auch und kann dir nur voll zustimmen! Am Anfang fand ich das auch wirklich cool, dass sich eine Firma im Motorradsektor auf “Dialogebene” mit den Kunden begibt, aber diese Newsletter, ne, echt nicht…

    [Antworten]

  2. Dem kann ich mich nur anschließen… Zielgerichtete Info/Werbung schön und gut aber in dieser Form?

    [Antworten]

  3. Ist mir auch schon mal unangenehm aufgefallen. Aber hey, ein Klick und mein Spamfilter macht seinen Job. Ist mir die Mühe nicht wert, da E-mails hin und her zu schicken…

    [Antworten]

  4. Und das Blog hat auch noch einen dämlichen Namen: “to ged rid of sth.” heisst “etwas loswerden” – und meine experience will ich nicht loswerden. Und ja, mit ist das “Wortspiel”, das man da machen wollte (hat eher was mit rumstümpern zu tun), durchaus klar.

    [Antworten]

  5. Get* rid of natürlich. War ja klar. Sprach/Spell-Flame und dann selber verkacken =(

    [Antworten]

  6. *unterschreib*

    [Antworten]

  7. Naja… Metzeler-Reifen auf einer SR500 sollen ja eh nicht gerade förderlich sein, wenn man das Rentenalter noch erleben möchte. Aber da die so penetrant werden, verzichte ich einfach in Zukunft bei der ER5 meiner Freundin auf Metzeler und teste mal etwas anderes, sobald im März neue Pneus fällig sind.

    [Antworten]

  8. Tja, das ist schon eine traurige Entwicklung. Noch trauriger ist aber für mich, dass ich heute meine erste ganz persönliche Motorradsaison beendet habe…

    Link: http://rundumkiel.wordpress.com/2009/10/31/motorradsaison-2009/

    Aber dieser Blog ist nett. Wird abonniert…

    [Antworten]

  9. Pingback: Das Blog-Motorrad #2 – BlogSGBlogSG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>