motorrad fremdstarten

Motorrad fremdstarten

Ich Döspaddel tapere vorgestern Abend aus der Firma auf den Parkplatz, stecke den Zündschlüssel in die MZ, drehe ihn herum und stelle fest, dass nichts geht. Habe beim Abstellen wohl einen zu weit gedreht und das Standlicht angelassen: Nun ist die Batterie leer. Das ist ziemlich doof, weil eine ETZ erstens ziemlich blöd anzuschieben ist (zu leicht), und zweitens ich mir nicht sicher bin, ob das überhaupt funktionieren würde, wenn die Batterie völlig entladen ist.

Also muss ich Wohl oder Übel fremde Hilfe in Anspruch nehmen und rufe meine Freundin an, die eine kalte halbe Stunde und zwei Zigaretten später mit ihrem alten Opel auf den Parkplatz rollt. Motorhaube auf, Starthilfekabel gezückt, das leider nicht wirklich für Motorradbatterien geeignet ist, weil die Klemmen nicht passen, aber einfach nur dranhalten und Kontakt herstellen geht auch – mit ein wenig Geschick. Sie hält an, spendet Energie, ich kicke im richten Moment und die ETZ läuft.

Auf dem Nachhauseweg dann an der Tankstelle dasselbe Spiel nochmal, inzwischen klappts richtig gut, aber daran gewöhnen möchte ich mich nicht, weswegen ich Zuhause die Batterie ausbaue und über Nacht ans Ladegerät hänge.

Am nächsten Morgen ist die Batterie wieder fit und weiter geht’s.

Wer sich also mal die Frage gestellt hat, ob ein Motorrad mit Hilfe eines Autos fremdgestartet werden kann: Jau, dat geit. Zumindest bei einem robusten Mopped wie der ETZ. Früher war eben doch nicht alles schlechter.

Abgestempelt unter , , , , ,
11 Leute haben was dazu gesagt und 2043 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

11 Antworten

  1. “Früher war eben doch nicht alles schlechter.” Absolut nicht! Vor allem nicht wenn’s um Motorräder geht. Die Technik ist viel zu kompliziert geworden.

    Wie ich vorgestern bei meinem Bekannten war, meinen Ölablaßstopfen holen (mein letzter Beitrag (shameless plug :-))), war er grade dabei an einer Yamaha R1 einen Fehler zu suchen. Die Zündung funkte nicht. Er hatte schon alle Komponenten in eine baugleiche Maschine gehängt, wo sie einwandfrei funktionierten, nur in dieser Maschine taten sie das eben nicht.

    Fazit: Computer haben in einem Motorrad nix verloren! 🙂

    [Antworten]

  2. Ja finde ich auch, wobei es bei Motorrädern ja im Vergleich zu modernen Autos sogar noch harmlos ist. Deswegen schwöre ich auch auf die gute alte Kontaktzündung, da weiß man einfach was man hat. Macht vielleicht etwas mehr Wartungsarbeit, dafür aber wenn es mal nicht funken will, ist der Fehler meistens sehr schnell lokalisiert und alle Einzelteile sind austauschbar.

    Bei Elektronik ist weniger in meinen Augen immer mehr. Die Emme hat eine Diodenplatte und einen elektronischen Laderegler. Und das reicht auch vollkommen. Mehr muss nicht sein. Und den Laderegler könnte ich sogar noch durch einen mechanischen ersetzen, wenn es sein müsste. 🙂

    [Antworten]

  3. Klar geht das Fremdstarten, habe ich zu Zeiten eines defekten Ladereglers, der meine Batterie erst öfter hat leerkochen lassen, dann aber gar nicht mehr lud, oft gemacht. Hättest nur fragen müssen 😉

    CDIs, die man zur Not aufmachen und nachlöten kann, gehen als reparaturtaugliche Elektronik noch durch. So ein tauschbarer Laderegler auch. Mehr brauch es aber tatsächlich nicht. Ich hoffe meine reparaturfreundlichen Alps begleiten mich noch lange.

    [Antworten]

  4. Steffen

    schrob am 28 Nov 2008 um 14:21

    Lass mich lügen aber konnte man die älteren Modelle von MZ nicht ohne Batterie starten und fahren? Da gab es doch sogar eine extra Schlüsselstellung im Zündschloss für oder täusch ich mich da?

    [Antworten]

  5. Hallo Steffen, ja das ist richtig, aber die ETZ hat diese Stellung im Zündschloss nicht mehr. Die Position kann zwar noch per Schlüssel angewählt werden (ganz nach rechts), aber dort ist nichts mehr geschaltet. Bei den MZ TS z.B. war das die Stellung “Starten mit leerer Batterie”. Schade, dass es bei der ETZ abgeschafft wurde.

    [Antworten]

  6. Manuel

    schrob am 03 Dez 2008 um 01:08

    Hoi Jung,

    man kann auch eine Kawa fremdstarten, hab ich vorigen Winter gemacht, auch per Starthilfe vom Auto und direkt rangehalten, beim ersten Mal hatten wir nen schöööönen Lichtbogen. Aber dann isse angesprungen, die kleine.

    [Antworten]

  7. Joachim

    schrob am 15 Dez 2008 um 20:58

    Nun, grundsätzlich ist gegen Fremstarthilfe absolut nix einzuwenden. Insbesondere bei älteren, nicht elektronisierten Moppeds kein Problem. Aber Vorsicht. Wer eine Emmi mit kontaktloser Zündung fährt, insbesondere die mit der MZ-eigenen PVL-Zündung (letzte Generation elektronischer Zündanlagen) sollte dies tunlichst unterlassen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Emmi danach nicht mehr läuft immens hoch. Bin zwar kein Techniker, vermutlich sind es aber Spannungsspitzen, die der Zündung über diese Aktion den Garaus machen. Daher steht in der Installationsanleitung dieser Zündung wohl auch, daß man den ZZP n i c h t mit der Prüflampe kontrolliert, sondern mit einem Vielfachmeßinstrument.

    [Antworten]

  8. Diddi

    schrob am 29 Dez 2008 um 09:59

    Hi Leute

    Hab da auch ma ne Frage Batterie fast leer aber i.o Komme aber ohne Bühne nich an das Teil dran um zu brücken Gibt es nich noch ne andere Möglichkeit das Teil mit Überbrücken zu zünden.

    [Antworten]

    • Hallo Diddi, um was für ein Fahrzeug handelt es sich? Generell kann ich aber sagen, dass die Energie nicht direkt an den Polen eingespeist werden muss. Ich würde es an den Anschlüssen von Dauerplus und Batterieminus im Sicherungskasten versuchen, die Sicherungen und Kabel dort sollten ja recht gut zugänglich sein, falls es sich nicht um ein Auto handelt…

  9. Diddi

    schrob am 29 Dez 2008 um 14:19

    Hi Marc

    Danke für den Tip Geht das auch über Autobatterie Is ne umgebaute Trude Werde es ausprobieren Gibts sonst noch ne Alternative

    [Antworten]

  10. Tobi

    schrob am 05 Sep 2010 um 15:09

    He also hatte heute auch so nen kleines Problem mit der MZ (über nacht standlicht angelassen) aber muss sagen anschieben klappt doch super grad weil sie so schön leicht ist. Links neben gestellt ca auf 16 km/h bringen mitm rechten fuß in 2ten schalten bissl gas kumplung springen lassen ung gleich wieder voll durch ziehen läuft 😀 aber ich empfehle dann einige km ohne licht zu fahren mir is sie an der roten ampel nochmal ausgegangen aber ich hatte ja schon übung 😀

    [Antworten]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>