ich habe zum ersten mal ein mopped verkauft

Ich habe zum ersten Mal ein Mopped VERKAUFT 🙁

Nun ist es tatsĂ€chlich passiert: Ich habe ein Motorrad verkauft – zum ersten Mal in meinem Leben. Die ETZ ist Geschichte, Vergangenheit, nur noch eine schöne Erinnerung an rund 15.000 Kilometer auf der rattigen Zonenfeile. Doch Motoren sind wie Menschen: Je Ă€lter sie werden, um so mehr verschleißen sie und mit ziemlicher Sicherheit wird irgendwann ein wichtiges Teil versagen. Das ist der Lauf der Dinge. Beim Motor der ETZ versagte nach ĂŒber 74.000 Kilometern das Lager des Pleuls.

Danach gingen mir so einige Gedanken durch den Kopf: Dieselmotor rein, Austauschmotor rein, oder den Motor neu aufbauen. Letztendlich entschied ich dann aber die MZ zu verkaufen, denn egal was ich gemacht hĂ€tte, es wĂ€re entweder zu teuer, zu zeitaufwĂ€ndig, oder beides gewesen. Und da ich bis heute nicht dazu gekommen bin, die Enfield wieder zusammenzuschrauben, war die Entscheidung ein Motorrad abzugeben vielleicht nicht die schlechteste. Außerdem war fĂŒr mich zusĂ€tzlich die BestĂ€tigung: Nein, du bist kein Motorrad-Messie.

Einige Tage, nachdem ich eine Anzeige ins MZ Forum gesetzt hatte, meldete sich dann tatsĂ€chlich ein Interessent, der die ETZ kurz darauf abgeholt hat. Übrigens nicht zum ausschlachten, sondern zum Wiederaufbau, was mich sehr gefreut hat.

Jedenfalls wĂŒnsche ich dem KĂ€ufer viel Spaß mit der Maschine und hoffe das meine seine Emme noch ein langes und wĂŒrdiges Leben haben und niemals zum Organspender wird.

Ein Ersatzmotorrad habe ich mir schon ausgesucht: NĂ€chstes Jahr gibt’s noch eine SR 500. Patricks Maschine hat mich auf der #Twitaly Tour so begeistert, da komm ich wohl nicht dran vorbei.


Und nun noch ein Abschiedsfoto… *schief*

Der neue stolze Besitzer der MZ ETZ 250

Abgestempelt unter , ,
8 Leute haben was dazu gesagt und 413 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

8 Antworten

  1. Joachim

    schrob am 04 Sep 2009 um 19:29

    Herzlichen GlĂŒckwunsch zu diesem Entschluß. Die SR ist ein Super Moped. Charakter, Stil und jede Menge Potential zu einem “persönlichen” Motorrad.

    Ich hatte frĂŒher auch mal ne ETZ. Ich war auch immer zufrieden mit ihr und sie hatte mich nie im Stich gelassen. Aber ich finde die SR hat dass gewisse “etwas” was man zum Motorradfahren braucht.

    Ich hoffe Du setzte den Enschluß bald um. Und immer dran denken: Umso Älter je Besser.

    Gruß

    Joachim 😉

    [Antworten]

  2. Herzlichen GlĂŒckwunsch zum Verkauf. Ich werde wohl noch laaange brauchen bis ich mal VerkĂ€ufer werde.

    Gruss

    gottie

    [Antworten]

  3. Gute Entscheidung! Du wirst es sicher nicht bereuen!

    [Antworten]

  4. Pingback: BlogSG » Das Blog-Motorrad #1

  5. SR 500 habe ich in drei Kartons vor einem Jahr fĂŒr 150 Euro bekommen.

    Eigentlich Kernschrott, aber ich möchte da ein Flacheisen bauen – hinbekommen.

    [Antworten]

  6. Ein Verkauf hat immer auch was wehmĂŒtiges, wenn das Fahrzeug einem ĂŒber die Jahre ans Herz gewachsen ist. Doch das muss eben auch mal sein und was neues kann kommen 😉

    [Antworten]

  7. Jochen

    schrob am 09 Okt 2009 um 07:52

    Hi Marc, sei nicht traurig, die Emme ist bei mir in guten HĂ€nden und schnurrt wieder wie ein KĂ€tzchen. Habe sie doch gleich fertig gemacht und angemeldet. War nur das Kurbelwellenlager. Alles andere ist wirklich in Top Zustand. Geiles FahrgefĂŒhl mit dem Lenker und den Puschen;-) Hab sie noch in oliv lackiert!

    Gruß Jochen

    [Antworten]

    • Hallo Jochen, freut mich, dass du dich nochmal meldest und natĂŒrlich, das die Emme nun wieder auf der Straße ist. Das mit dem Kw Lager hatte ich ja auch bereits vermutet. Auf jeden Fall wĂŒnsche ich dir noch viel Spaß mit diesem edlen GerĂ€t. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>