film

Filmtipp: On Any Sunday – von und mit Steve McQueen

Steve McQueen ist mir im Gedächtnis geblieben, weil ich als Jugendlicher den Film “Gesprengte Ketten” gesehen habe und diesen sehr mochte. Die Melodie des Hauptthemas der Musik in diesem Film ist auf ewig in meine Erinnerung eingebrannt und ebenfalls der legendäre Stunt von Steve McQueen (bzw. Bud Ekins), als er versucht mit einem Motorrad über die Schweizer Grenze in die Freiheit zu springen. Es gelingt ihm nicht, er stürzt und landet im Stacheldraht von Nazi Deutschland. Wissenswertes Detail: Steve McQueen hat das Drehbuch von “Gesprengte Ketten” umschreiben lassen, damit er in diesem Film Motorrad fahren konnte. Seine Leidenschaft für Motorräder hat er Anfang der siebziger Jahre in einem besonderen Film zum Ausdruck gebracht: On Any Sunday. (weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , ,
4 Leute haben was dazu gesagt und 893 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Mit der Ural bei der Premiere der aktuellen DVD der 2radkamele

Letzten Freitag war ich auf einer schönen Veranstaltung in Düsseldorf, der Premierenvorstellung der aktuellen DVD der 2radkamele, zu der die drei Reisenden und Mopeten.TV geladen hatten. Die Wetterverhältnisse waren kalt, aber sonst im Rahmen, also schnappte ich mir die Ural und brezelte kurzerhand die 100 Kilometer über die Bahn gen Düsseldorf Bilk. An der Autobahnausfahrt durfte ich dann noch zwanzig Minuten im Stau stehen, bis ich schließlich den Veranstaltungsort erreichte. (weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , , , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 719 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Filmstart “The World’s Fastest Indian” am 05.10.06 [Update]

Der Film “The World’s Fastest Indian” ist gestern unter dem unsäglichen Titel “Mit Herz und Hand” in den deutschen Kinos angelaufen. Nähere Informationen gibt es von Jochen Vorfelder: Eine ausführliche Filmvorstellung.

Wenn ich die Zeit finde werde ich mir den Film auf jeden Fall ansehen. Gute Filme, in denen Motorräder ein Thema sind, existieren nämlich leider nicht wirklich. “Biker Boyz” und “Hart am Limit” sind zwar ganz witzig, aber auch irgendwie ziemlich peinlich und voller Klischees. Ich sag nur: “Verbrenn das Gummi, aber nicht deine Seele” (aus Biker Boyz). Peinlicher geht es nimmer.

Also dann: Ab ins Kino.

Und falls du noch andere sehenswerte Motorradfilme kennst – die Kommentarfunktion wartet auf eine Gegenheit sinnvoll genutzt zu werden!

[Update]

Der Filmverleih hat den Start des Films kurzfristig verschoben. Der Film läuft nun ab dem 26.10. in den Kinos.

Abgestempelt unter , ,
7 Leute haben was dazu gesagt und 213 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share