fernsehen

Mopeten.TV wird 40

Wer hätte es gedacht, aber das Team von Mopeten.TV hat es wirklich geschafft die 40. (in Worten: Vierzigste!) Folge zu produzieren. In Anbetracht der Tatsache, dass ja eigentlich “nur” zwei Folgen geplant waren, ist das eine wahrlich reife Leistung.

Und ich muss sagen, es gibt keine einzige Folge, bei der ich jetzt sagen könnte, sie wäre langweilig oder irgendwie doof gewesen. Im Gegenteil. Das Konzept des sich selbst nicht immer so ernst nehmens und ernst sein, wenn es darauf ankommt, haben Meffi, Michi, Heiner, Stephan und Sven immer gut umgesetzt.

In der Jubiläumsfolge geht es übrigens um Elektromotorräder, also nichts wie hin.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass mit 40 nicht alles vorbei ist und Stephan sich jetzt ein Harley kauft… 😉

Abgestempelt unter , ,
Eine Person hat was dazu gesagt und 83 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Mopeten.TV zollt der Enfield Tribut

Und das in meinen Augen sehr unterhaltsam! Wie ich ja in einem älteren Beitrag bereits geschrieben hatte, war ich mit den Jungs von Mopeten.TV auf einer Mosel und Eifel Tour und am letzten Freitag ist die Folge erschienen, in der wir von Düsseldorf aus mit drei Einzylindern durch die Eifel an die Mosel gefahren sind.

Jedenfalls war ich absolut begeistert, als ich mir am Freitag die neue Folge von Mopeten.TV angesehen habe. Für mich besonders herausragende Momente: Als ich meine Bullet nicht sofort angekickt bekomme, weil sie lauwarm ist, dann die 80 Kilometer Zwischenbilanz des Kameramanns Sven, der anschließende Besuch beim Enfield Importeur in Zülpich und schließlich das Ende des Tages hoch auf einem Berg in einer alten Klosterruine. Aber auch sonst finde ich den Beitrag absolut gelungen, denn Schnitt und Vertonung sind in meinen Augen sehr passend für eine Tourenfolge.

Ich finde eine der schönsten Mopeten.TV Folgen bis her. Schön wäre übrigens mal ein Voting auf Mopeten.TV, so dass die Zuschauer ihre Lieblingsfolgen wählen können. Wäre mal interessant.

Abgestempelt unter , , , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 45 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

mopeten.TV Folge 16 ist online

Nach einer kurzen spätsommerlichen Urlaubspause sind die Damen und Herren der Mopete wieder auf Sendung. In Folge 16 dreht sich alles um ein 6 Stunden Rennen mit Mofas. Herrlich anzuschauen. Entweder bei mir unten rechts, oder bei mopeten.TV.

Wer übrigens schon lange davon träumt mopeten.TV in sein Weblog zu integrieren wie ich es gemacht habe, der wendet sich einfach mal an die im Impressum hinterlegte E-Mail Adresse.

Wir wünschen gute Unterhaltung. 🙂

Abgestempelt unter , ,
Eine Person hat was dazu gesagt und 54 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Mopeten.TV Folge 15

Top Thema diesmal: Willi Költgen baut behindertengerechte Fahrzeuge. Und sogar für querschnittsgelähmte Menschen mit Motorradleidenschaft hat er eine Lösung parat: Ein Motorrad mit hydraulisch betätigten Stützrädern an Bord.

Übrigens die letzte Folge von Mopeten.TV … bevor die Damen und Herren den verdienten Urlaub antreten. Da wünsche ich reichlich Erholung und freue mich auf Folge 16, die durch den Urlaub bedingt erst am 21.09. veröffentlicht wird.

Weiterlesen…

Abgestempelt unter , , ,
Keiner hat was dazu gesagt und 40 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Internetfernsehen: Mopeten.tv

Ach, was habe ich mich gefreut, als ich von der Seite www.mopeten.tv erfahren habe, denn sowas habe ich mir wirklich schon lange gewünscht: Ein Motorrad-TV-Magazin von Motorradfahrern für Motorradfahrer. Einfach ein Magazin, durch das ich mich als leidenschaftlicher Motorradfahrer repräsentiert fühle und das mir vorallem nicht mit Sprüchen wie “Bleib hart am Gas” auf den Sack geht.

Und genau das ist – dem Internetfernsehen sei Dank – mopeten.tv, die heute die erste offizielle Folge des Magazins veröffentlich haben.

Und die ist wirklich sehenswert, schließlich komm ich auch darin vor ;-), nämlich in der Kategorie “Du und dein Bike”. Aber unabhängig von diesen wenigen Minuten meines privaten Ruhmes enthält die Folge noch einen sehr interessanten Bericht zum Elefantentreffen. Dort war Stephan Fritsch, Moderator der Sendung direkt vor Ort und hat meiner Meinung nach die Stimmung sehr gut eingefangen. Und das sogar sehr unterhaltsam, kurzweilig und kompakt. Aber ich möchte nicht zuviel vorweg nehmen, seht einfach selbst.

Also ab auf die Seite, Bookmark setzen und – wie ich selbst – hoffen, dass die nächste Folge genauso ansehnlich wird, wie die Erste.

Und auf den gelungenen Einstand der mopeten mach ich mir jetzt erstmal ein Pils auf.

Viel Spaß beim Schauen!

Abgestempelt unter , ,
4 Leute haben was dazu gesagt und 80 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share