engagement

Bericht zum Gespanntreffen in Neuerkerode

Letztes Wochenende war ich wie angekündigt auf dem Gespanntreffen in Neuerkerode bei Braunschweig. Ich fuhr am Freitag morgen, nachdem ich die Campingausrüstung und meine übrigen Klamotten auf die Enfield gebastelt hatte, für meine Verhältnisse relativ pünktlich um kurz vor 11 Uhr los. Zuerst war ich etwas unsicher, ob meine mit Gummiseilen gesicherte Gepäckkonstruktion halten würde, was aber kein Problem war. Im Gegenteil: Ich konnte mich sogar ein wenig anlehnen, an der Gepäcksissibar, sehr bequem.

(weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , , ,
8 Leute haben was dazu gesagt und 367 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Eine tolle Initiative: Crazy Run 2007

Beim Stöbern bin ich auf eine wirklich tolle Initiative gestoßen: Den Crazy Run Bremen e.V., dessen Ziel es ist Menschen mit geistiger Behinderung am Motorradfahren teilhaben zu lassen. Zu diesem Zwecke veranstaltet der Verein regelmäßig Touren, bei denen behinderte Menschen wahlweise auf dem Soziussitz, oder auch im Boot eines Gespanns platznehmen können, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Die Iniative setzt sich mit Ihrem Handeln dafür ein, dass behinderte Menschen in ihrer Selbstständigkeit und ihrem Selbstbewusstsein gefördert werden, was laut Aussage des Vereins viel zu selten geschieht. Das Motorradfahren bietet sich da an, da es schon immer mit dem Begriff “Freiheit” in Verbindung gebracht wurde – und das gilt für behinderte Menschen anscheinend genauso, wie für Nichtbehinderte. Dabei profitieren nicht nur die Mitfahrer/-innen von den gemeinsamen Ausfahrten, auch die fahrenden Teilnehmer lernen im Umgang mit behinderten Menschen mehr soziale Verantwortung zu übernehmen und Toleranz zu zeigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich die Auseinandersetzung mit geistig behinderten Menschen wirklich lohnt – allein schon um die eigenen bescheuerte Vorurteile loszuwerden.

Und übrigens: Nicht nur Motorradfahren zählt zu den Freizeitaktivitäten des Vereins, auch andere Aktionen werden zusammen mit Behinderten durchgeführt und es gibt einen regelmäßigen Stammtisch.

Fazit: Ein tolles Projekt, weitere Initiativen mit diesem Inhalt finde ich wünschenswert.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des Vereins.

Abgestempelt unter , ,
Eine Person hat was dazu gesagt und 45 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Mopeten.TV Folge 15

Top Thema diesmal: Willi Költgen baut behindertengerechte Fahrzeuge. Und sogar für querschnittsgelähmte Menschen mit Motorradleidenschaft hat er eine Lösung parat: Ein Motorrad mit hydraulisch betätigten Stützrädern an Bord.

Übrigens die letzte Folge von Mopeten.TV … bevor die Damen und Herren den verdienten Urlaub antreten. Da wünsche ich reichlich Erholung und freue mich auf Folge 16, die durch den Urlaub bedingt erst am 21.09. veröffentlicht wird.

Weiterlesen…

Abgestempelt unter , , ,
Keiner hat was dazu gesagt und 40 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share