auspuff abdichten mal anders

Auspuff abdichten mal anders

Die Verbindung von Auspuff und Krümmer war bei meiner MZ ETZ 250 seit Anbeginn der Zeit undicht. Zudem rutschte der Auspuff auch immer ein Stück nach hinten und wollte regelmäßig mit einem beherzten Tritt wieder in die rechte Position gerückt werden. Da half auch das Anknallen der Schelle bis kurz vor ab nichts mehr, aber Not und Durst macht ja bekanntlich erfinderisch.

Veltins DoseAls leidenschaftlicher Biertrinker lasse ich mir also einfach eine Halbliter Dose Veltins schmecken, schneide danach Ober- und Unterseite der Dose mit einem Taschenmesser ab und trenne das übrig gebliebene runde Blech an einer Stelle auf. Danach schneide ich das Blech noch ein wenig in Form und lege es um den Auspuff, den ich dann durch die Schelle fummele und auf den Krümmer stecke. Schelle angeknallt, Schwarzmatt drauf und seit dem ist alles dicht und rutscht nicht mehr.

Und das Beste: Hat geschmeckt, kostete nur 20 Cent Dosenpfand und das obligatorische Garagenbier hat so einen echten Mehrwert.

Geht übrigens auch mit anderen Biersorten problemlos. Je nach Geschmack. 🙂

Abgestempelt unter , , , , ,
6 Leute haben was dazu gesagt und 5358 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

6 Antworten

  1. Wenn man allerdings einen guten Geschmack hat gibt’s das Bier nicht in Dosen. 😀 scnr Quatsch beiseite… Auf die gleiche Art und Weise hatte ich auch damals an meinem Mofa den Auspuff abgedichtet, das hielt ewig… MacGyver Qualitätslösungen sind eben Gold wert! 🙂

    [Antworten]

  2. Jau, an meine alte Mofa (nun seelig im Zündapp-Himmel) musste ich auch denken.. Auf Orginalteile hat man nicht wirklich wert gelegt 🙂

    [Antworten]

  3. Und ausserdem hat diese Lösung auch noch eine persönliche Note – über die Biermarke 😉

    [Antworten]

  4. Das hört sich nach einer Verwirklichung der MacGyver-Taten an.

    Not macht tatsächlich erfinderisch. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, aber ein Kollege hat mir von einem ähnlichen Fall erzählt. Es hat funktioniert!

    🙂

    [Antworten]

  5. Holger

    schrob am 06 Jul 2010 um 14:08

    Ich habe auf diese Weise mal das löchrige Auspuffrohr eines Toyota Hilux abgedichtet. Bindedraht drumrumgetüdelt – astreine Sache. Dass das Rohr dann irgendwann abgerissen ist, hatte ganz sicher nichts mit der Biermarke zu tun…

    [Antworten]

  6. Det

    schrob am 26 Okt 2010 um 10:46

    Hallo ihr da draußen,Ich fahre eine Yamaha XJ600S gedrosselt.

    Gedrosselt seit 1993 ich möchte diese gerne Öffnen,meine Werkstatt sagt kein Problem wie seht ihr das? Maschiene war noch nie Offen.

    Endlich darf ich offen Fahren

    Ich wollte mir etwas neues zulegen ist aber leider nicht möglich 🙁 was solls.

    [Antworten]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *