arschloch

Glas und Gummi

Glas und Gummi vertragen sich nicht. Glas ist hart und meist durchsichtig, Gummi zumindest in Reifenform schwarz und weich. Treffen diese Materialien aufeinander herrscht Krieg. So auch am Mittwochabend, als ich mit meiner kleinen Kawa zu einer Besprechung wegen des Nebenjobs fahre.

Einen Kilometer vor dem Ziel vibriert das Vorderrad plötzlich sehr seltsam, und als ich langsamer werde, bemerke ich ein sehr regelmäßig auftretendes *klong*. Ein Blick nach unten bestätigt meine Befürchtung: Glasscherbe eingefahren. Als die Maschine zum stehen kommt, höre ich es bereits zischen.

Das was mal ein Flaschenhals war steckt nun seitlich in meinem Reifen, direkt zwischen zwei Stollen. Mit der Hacke kicke ich das Teil ab, das Zischen wird stärker. Also schnell wieder rauf auf die KLX und die letzten Meter zu meinem Kumpel mit der restlichen Luft schaffen. Klappt nicht ganz, aber ist ja bei Stollenreifen nicht so das Problem.

Fluchend steige ich von der Kawa und wünsche den ganzen dummen Flaschen-McDonalds-Pommes-Kaugummi-Dosen-Kondome-Atommüll-auf-die-Straße-schmeißenden-Arschlöchern die Pest an den Hals und Ratten an den Sack. Arschgeil, so ein kaputter Reifen, wenn der nächste Tag ein Feiertag und es bereits nach 18 Uhr ist. Welcher Heckenpenner ist so dämlich und schmeißt eine leere Flasche einfach auf die Straße?

(weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 524 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Die Jugend von heute…

Freitag Nacht wäre es beinnahe mal wieder soweit gewesen, dabei fing der Abend doch so schön an, hatte ich mit meinem Arbeitskollegen Frank Hennecke nämlich den Motorradstammtisch in Balve besucht. Da ich bald wieder nach Balve ziehen werde, wollte ich hier schonmal ein wenig Kontakte knüpfen und mir scheint es handelt sich um einen netten und lockeren Haufen, aber das nur nebenbei. (weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 203 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Eine übertriebene Polizeiaktion [Update]

Was muss ich da auf SPON lesen? Ein Polizist in Zivil bringt einen Motorradfahrer zu Fall (wobei ihm der Fuß zertrümmert wird), weil der ihn auf einer Linksabbiegerspur überholt hat, ja geht’s noch? Und dann heult der Täter im Prozess noch rum, “Noch einmal vor Gericht, das überstehe ich nicht. Ich habe mit mir selbst zu tun. Dann kommen die Tränen und die Gedanken: ‘Mach Schluss!’”. Stop making mimimi, wer Scheiße baut, muss dafür auch gerade stehen. (weiterlesen …)

Abgestempelt unter , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 443 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Dem Papagei den Kopf abbeißen

Ich bin ja ein durchaus netter Mensch, aber gewisse Dinge machen mich wirklich wütend, so dass auch ich manchmal gerne zum Ossy Osborn werden würde. Nur würde ich nicht einer Fledermaus den Kopf abbeißen, sondern dem dämlichen Papagei,

der mich vor einigen Tagen mit geschätzten 150 auf der Landstraße überholt hat.

Nun, ich habe ja nichts dagegen überholt zu werden, wenn mir das was ausmachen würde, dann führe ich wohl ein schnelleres Motorrad, allerdings lege ich schon Wert darauf auf der korrekten Seite überholt zu werden. Also für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Es wird in Deutschland LINKS überholt. Nicht RECHTS. Und vorallem nicht mit 150 Sachen. Das hätte nämlich auch derbe schief gehen können.

Oder um kurz und deutlich zu sagen: Was für ein dämliches Arschloch.

Abgestempelt unter , , ,
Eine Person hat was dazu gesagt und 141 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share

Fußballfahnen und Zigarettenkippen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich kann Ihren zur Zeit herrschenden Fußballwahn zwar nicht teilen, aber nachvollziehen und sogar tolerieren. Auch das Sie sich, wie viele Autofahrer, diese Fähnchen an die Fenster stecken finde ich, wenn auch etwas belustigend, völlig in Ordnung.

Ob nun Deutschland, England oder Brazilien, meinentwegen auch alle zusammen, aber eine Bitte: Nehmen Sie diese Dinger doch bitte ab, bevor Sie auf die Autobahn fahren. Die Fahnen halten nämlich nur bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 120 Km/h sicher am Auto. Bei höheren Geschwindigkeiten machen die Fähnchen schnell den Abflug.

Ich bitte Sie ein wenig an zweiradfahrende Mitbürger wie mich zu denken: Würden Sie es schön finden, wenn Ihnen eine Plastikfahne bei 140 Km/h gegen die Omme knallt? Sicherlich nicht.

Und wenn Sie das nächste mal eine noch glühende Zigarettenkippe aus dem Fenster werfen, dann schauen Sie doch bitte vorher in den Rückspiegel – und an der Ampel vielleicht auch mal nach links.

Der freundliche Motorradfahrer wird es Ihnen sicher danken!

Abgestempelt unter , , ,
3 Leute haben was dazu gesagt und 176 haben das bereits gelesen.

Ich will das weitergeben:

Tweet
Facebook
Share